Gesunde Gerichte zu kochen ist nicht immer leicht, denn oft fehlt einem das entsprechendeKnow-how, wie man gesunde Gerichte zubereitet. Liest man sich allerdings ein wenig in die Materie ein, so wird man schnell wissen, welche Zutaten man braucht, um ein gesundes Essen auf den Teller zu zaubern. So kann man sich beispielsweise im Internet leckere Rezepte suchen, die besonders gesund sind.

Wenn man noch gesünder sein möchte, kann man online Tabellen aufrufen, in denen die gesündesten Lebensmittel aufgeführt sind. Somit wählt man sich einfach die Rezepte aus, in denen die meisten der gesündesten Lebensmittel enthalten sind. In den Tabellen findet man alle nützlichen Informationen wie Vitaminanteil, Eisen, Kalium und Kalzium. Hat man einen Vitaminmangel, so empfiehlt es sich, die Lebensmittel samt Rezept darauf auszurichten, damit man den Mangel so gut wie möglich ausgleichen kann.

Wie gestaltet es sich allerdings in Ländern wie Äthiopien mit gesunder Ernährung. Schließlich haben die Einwohner dort nicht einfach das Internet zur Verfügung, mit dem sie sich schnell informieren können, welche Lebensmittel die gesündesten sind. Des Weiteren wäre es für die dortige Bevölkerung auch nicht möglich, einen Supermarkt aufzusuchen und die gesunden Lebensmittel in der gebrauchten Menge zu kaufen.

Ernährung ist ein großes Problem in armen Ländern. Es fehlt das Wissen und das Geld, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Aus diesem Grund wurden in den vergangen Jahren immer wieder Hilfsprojekte gegründet, in denen in Dörfern und Schulen zusammen gekocht wurde. Sozialarbeiter haben sich dazu bereit erklärt, den Menschen dort zu helfen, dass sie sich gesund ernähren können.

Natürlich ist es nicht so einfach wie in Deutschland, jedoch bieten auch die örtliche wachsenden Produkte aus Äthiopien die Möglichkeit einer gesunden Ernährung, vorausgesetzt man weiß, wie man sie zubereiten muss.